Liquiditätsplanung für Existenzgründer

By 23. November 2015Rechnungswesen

Die Liquiditätsplanung ist in meinen Augen die wichtigste Planung und Kontrolle, die ein Unternehmer am Anfang seiner unternehmerischen Tätigkeit hat. Wie bereits im Artikel Liquidität vs. Gewinn erwähnt, ist mangelnde Liquidität einer der häufigsten Gründe für Insolvenz und die Planung wird nur in seltenen Fällen vom Steuerberater übernommen. Eine mangelnde Liquidität resultiert nicht zwingend aus einem unrentablen Geschäftskonzept, sondern ist oft das Resultat einer schlechten Planung bzw. einer nicht vorhandenen Planung.

Die meisten Programme zur Liquiditätsplanung, die mir bisher begegnet sind, waren entweder zu umfangreich und nicht auf Start-Ups ausgelegt oder in ihrer Bedienung zu starr, wodurch eine Anpassung auf das eigene Unternehmen nicht möglich war.

Die Planung der Liquidität hängt sehr stark mit dem eigenen Geschäftskonzept zusammen und ist deswegen sehr individuell, weshalb sich in den meisten Fällen eine selbstkonstruierte Excel-Planung anbietet. Bei einem selbst erstellten Modell sollten Sie darauf achten, dass folgende Punkte vorhanden sind:

  1. Unterscheiden Sie bei ihren Einnahmen zwischen Projekteinnahmen und laufenden Einnahmen. Bei Projekteinnahmen ist es wichtig, dass projektbezogene Ausgaben auch diesen zugeordnet und extra geplant sind.
  2. Unterteilen Sie ihre laufenden Kosten in bestimmte Bereiche, damit sie die Übersicht nicht verlieren. Bei den Bereichen können Sie sich an der Struktur orientieren, die Ihr Steuerberater bei der BWA-Auswertung vorgenommen hat. Es handelt sich dabei in der Regel um Bereiche wie z.B. Raumkosten / Personal / PKW / Versicherungen / Bürokosten / Sonstiges.
  3. Sie benötigen in Ihrer Struktur einen Soll / Ist Abgleich. Also eine Möglichkeit, mit der sie abgleichen können, wie gut Ihre Planung war und ob Sie eventuell Anpassungen vornehmen müssen.

Der Aufbau der Struktur ist eine aufwendige Arbeit und erfordert am Anfang viel Zeit und Geduld. Wenn die Struktur aber steht, ist der monatliche Aufwand, den Sie für Pflege und Kontrolle aufwenden müssen, nur ein paar Stunden und die am Anfang investierte Zeit wird sich schnell auszahlen. Mein Ratschlag zum Schluss: Planen Sie ihre Liquidität!

Leave a Reply